Gastronomie

Baden-Württemberg ist Genießerland Nummer 1



Baden-Württemberg ist das Genießerland Nr. 1 in Deutschland. Kein anderes Bundesland besitzt ein so vielfältiges kulinarisches Angebot.

Die Küche in Baden und Württemberg lebt von den erstklassigen regionalen Produkten zusammen mit hervorragenden Weinen aus den Anbaugebieten Baden und Württemberg. Der Ruf des Landes als Genießerland beruht auch auf der großen Anzahl an ausgezeichneten Sterne-Restaurants. Mehr Michelin-Sterne oder Gault-Millau-Kochmützen hat kein anderes Bundesland aufzuweisen. Der Gault-Millau-Gourmetführer "Genießerland Baden-Württemberg" ist der erste und einzige, ausschließlich einem Bundesland gewidmete Restaurantführer.

Schmeck den Süden-Gastronomen

Für den regionalen Genuss stehen insbesondere die "Schmeck den Süden"-Gastronomen in Baden-Württemberg, die ausgezeichneten Betriebe "Haus der Baden-Württemberger Weine" sowie weitere regionale Gastro-Initiativen. Die "Schmeck den Süden"-Betriebe sind ganz besondere Gastronomen im Genießerland Baden-Württemberg: Für ihre "Schmeck den Süden"-Gerichte verwenden sie ausschließlich regionale Produkte. Dies wird auch jährlich kontrolliert. Viele regionale Initiativen nutzen die jährliche Prüfung zur Qualitätssicherung und zur Gewährleistung der Transparenz gegenüber ihrer Gäste. Damit wird die regionale Landwirtschaft unterstützt und die Gäste können hervorragende Gerichte aus hochwertigen Rohstoffen, teilweise aus ökologischem Landbau, genießen. Die Einführung der „Drei-Löwen-Klassifizierung“ bei den „Schmeck den Süden“-Gastronomen ist ein wichtiger Beitrag in der Kommunikation des Umfangs des regionalen Angebots gegenüber den Kunden. Die Anzahl der Löwen zeigt den Anteil der regionalen Gerichte auf der Speisekarte an: 1 Löwe - mindestens 3 Gerichte sind ehrlich regional,  2 Löwen - Mindestens 6 Gerichte sind ehrlich regional, 3 Löwen - 90% des Angebots ist ehrlich regional, Auszeichnung nach "Haus der Baden-Württemberger Weine" und zertifiziert nach "ServiceQualität Deutschland") 

Baden-Württemberg auf dem Teller

Einige Gastronomiebetriebe schlagen beispielsweise eine kulinarische Brücke zwischen dem historischen Ambiente des Wirtshauses und einer modernen, frischen Küche aus regionalen Produkten. Fleisch, Eier und Gemüse kommen von Bauern der Umgebung, Kräuter aus dem hauseigenen Kräutergarten. Die Speisekarten bieten alles, was Herz und Magen erfreut; so z.B. hausgemachte Maultaschen, Schwäbischen Landrostbraten oder auch Saure Kutteln mit Bratkartoffeln. Heute kaum mehr bekannte Kräuter wie Galgant oder Schabziger Klee geben den letzten Schliff.

Weiterführende Links

Genuss

Gemeinschaftsmarketing Baden-Württemberg

Schmeck den Süden

Fußleiste