Justizminister Rainer Stickelberger schlägt Architektenwettbewerb für Neubau einer Justizvollzugsanstalt am Standort Esch bei Rottweil vor

Datum: 05.08.2015

Kurzbeschreibung: Stickelberger: „Zukunftsorientier Strafvollzug heißt auch, die Bedürfnisse der Anwohnerinnen und Anwohner im Blick zu behalten.“

Justizminister Rainer Stickelberger hat vorgeschlagen, für den Neubau einer Justizvollzugsanstalt am Standort Esch bei Rottweil einen Architektenwettbewerb auszuschreiben. Stickelberger sagte am Mittwoch (5. August 2015) in Stuttgart: „Mit einem Architektenwettbewerb gehen wir bewusst neue Wege. Moderner, zukunftsorientierter Strafvollzug heißt auch, die Bedürfnisse der Anwohnerinnen und Anwohner ebenso im Blick zu behalten wie die Belange des Naturschutzes und der Landschaftspflege. Der Architektenwettbewerb darf sich deshalb nicht auf die architektonische Gestaltung moderner, sicherer JVA-Gebäude beschränken, sondern muss die Einbettung des neuen Gefängnisses in die Umgebung umfassen. Das ist mir gerade am Standort Esch ein besonderes Anliegen. Dessen Bedeutung als Naherholungsgebiet in der Nähe wertvoller Schutzgebiete gilt es zu respektieren und zu stärken.“

Fußleiste