Alexander Boger ist neuer Leiter der Staatsanwaltschaft Ravensburg

Datum: 20.07.2015

Kurzbeschreibung: Justizminister Rainer Stickelberger: „Idealbesetzung mit großer Erfahrung in Führungsaufgaben“ -
Dank an Amtsvorgänger Herbert Heister

Die Staatsanwaltschaft Ravensburg hat einen neuen Chef. Im Rahmen einer Feierstunde führte Justizminister Rainer Stickelberger am Montag (20. Juli 2015) Alexander Boger offiziell in sein neues Amt ein. Der 46-jährige gebürtige Ravensburger hatte im April dieses Jahres die Nachfolge von Herbert Heister angetreten, der nach mehr als 14 Jahren an der Spitze der Behörde in den Ruhestand getreten war.

 

Als „Idealbesetzung“ für die Leitung der Staatsanwaltschaft Ravensburg bezeichnete Justizminister Stickelberger Alexander Boger. Er wies darauf hin, dass Boger als langjähriger Leiter der Justizvollzugsanstalt Ravensburg und als Direktor des Amtsgerichts Biberach seine Führungsfähigkeiten bereits eindrucksvoll unter Beweis gestellt habe. „Die Leitung der Staatsanwaltschaft Ravensburg wird Sie nun vor neue, spannende Herausforderungen stellen, die Sie mit Ihrer Fachkompetenz und offenen Art ganz sicher hervorragend meistern werden“, so der Minister.

 

Dem Amtsvorgänger von Alexander Boger, Herbert Heister, sprach Justizminister Stickelberger seinen Dank für die geleistete Arbeit aus. Er wies auf dessen besonderen Verdienste bei der Aufarbeitung der Gewalttaten des SED-Regimes nach der deutschen Wiedervereinigung hin. „Durch Ihr Engagement und Ihre hervorragenden juristischen Fähigkeiten haben Sie als Mitglied einer speziellen Arbeitsgruppe insbesondere dazu beigetragen, dass führende Verantwortliche des SED-Regimes für Todesschüsse an der früheren innerdeutschen Grenze vor Gericht zur Verantwortung gezogen wurden“, sagte der Minister und wünschte Herbert Heister für die Zukunft alles Gute.

 

 

Weitere Informationen zu Alexander Boger:

 

Alexander Boger trat 1995 in die baden-württembergische Justiz ein. Nach Stationen beim Amtsgericht Tettnang und beim Landgericht Stuttgart wechselte er im Jahr 1997 an die Staatsanwaltschaft Ravensburg. Im Jahr 1998 wurde er an das Justizministerium Baden-Württemberg abgeordnet, wo er in der für den Justizvollzug zuständigen Abteilung tätig war. Im Anschluss kehrte Alexander Boger 2001 nach Ravensburg zurück und arbeitete als Richter in einer Zivilkammer des dortigen Landgerichts. Im Jahr 2003 übernahm er die Leitung der Justizvollzugsanstalt Ravensburg, die er über acht Jahre innehatte. Im Jahr 2012 wurde Boger zum Direktor des Amtsgerichts Biberach ernannt, bevor er nun im April dieses Jahres die Leitung der Staatsanwaltschaft Ravensburg übernahm. Alexander Boger ist verheiratet und hat vier Kinder.

 

 

 

 

Fußleiste